Der Frühling erwacht in den Apfelgärten unserer JAZZ-Produzenten. Von einem Tag auf den anderen öffnen sich die zarten Knospen der Apfelbäume und verwandeln die grün-braune Landschaft in einen weiss-rosa Blütenteppich.

Die Natur hat diese traumhafte Frühlingspracht in erster Linie aber nicht dafür erschaffen, dass sich der Mensch an ihr erfreuen kann, sondern um Bienen, Hummeln und andere Insekten anzuziehen. Diese verfügen jedoch alle  über ein sehr begrenztes Sehvermögen. Durch die grellen Blütenfarben werden die Nützlinge allerdings magisch angezogen.

Die Blütenzeit ist im Jahreszyklus der Apfelbäume eine äusserst heikle Phase. Für die Befruchtung der Blüten sind warme Temperaturen und trockenes Wetter unerlässlich. Denn erst ab einer Temperatur von + 14°C und bei geringem Wind verlassen die Bienenvölker ihren Bau um sich auf Nektarfang zu begeben. Weil sich erst bei Sonnenschein die Blüten öffnen, wird sonniges Flugwetter bevorzugt.

Die Apfelblüte dauert von Mitte April bis Ende Mai. Je nach Region, Höhenlage, Wetter- und Temperaturschwankungen kann sich die Blüte jedoch verzögern bzw. beschleunigen.